April 2018

Berufswahl und Kriterien

Editorial

Der Weg in das Berufsleben werde in der Schweiz überdurchschnittlich früh konkret, schreibt Professor Markus P. Neuenschwander. Im achten Schuljahr nämlich beginnt für die meisten der sogenannte Berufsfindungsprozess. Im vorliegenden «Folio» zeigen wir auf, an welchen Stationen Jugendliche vorbeikommen. Bei der Berufsberatung wahrscheinlich, an Eignungs- und Wissenstests wie etwa dem Multicheck müssen viele vorbei, möglicherweise befassen sie sich mit Anforderungsprofilen. Die Profile sind für Jugendliche und Lehrpersonen einfach zu verstehen und zu vergleichen. Im Interview sagt Projektleiter Walter Götze, welcher Zweck hinter den Profilen steckt, wo die Grenzen liegen und was Berufsschullehrpersonen beitragen können, um die Profile noch vollständiger zu gestalten.

Weiter im Heft:

– Das bieten Berufsberatungen den Oberstufenschülern
– Metzger ist auch ein Traumberuf
– Tests und Anforderungsprofile als Entscheidungshilfe