Aktuelle Ausgabe

Juni 2019

Der Lehrplan 21 kommt!

Ein paar Fakten stehen fest: Der Lehrplan 21 ist ein Projekt zur Harmonisierung der Lehrpläne in der ganzen Deutschschweiz. Die Kinder und Jugendlichen, die gemäss dem neuen Lehrplan 21 unterrichtet werden, lernen früh Französisch oder Englisch, haben Fächer mit neuen Namen und weisen am Schluss ihrer obligatorischen Schuljahre „Kompetenzen“, und sie erproben – praktisch als Vorlauf zu den Vertiefungsarbeiten – das selbständige Realisieren eines Projekts. Doch wie sehen diese Kompetenzen und diese Abschlussarbeiten aus? Was ändert sich wirklich? Was dürfen Berufsfachschullehrer von den kommenden Lernenden erwarten – und wie sollen sie sich selber auf die auch in der Berufsbildung gefragte Kompetenzorientierung einstellen? Und: Wann wird der Lehrplan 21 überhaupt eingeführt? Wir haben eine siebte Klasse in Frutigen (BE) besucht und bei den Kantonen nachgefragt.

Weiter im FOLIO:

  • Die Digitalisierung bei V-Zug
  • Ein ambitionierter Jungkoch in den Startlöchern